ADHS im dynamischen Wandel

Loading Events

Inhalt
Es sind vielfältige Herausforderungen, denen Eltern gegenüberstehen, wenn sie beobachten, dass ihr Kind chaotisch ist und Schwierigkeiten hat, mit schulischem Stress oder anderen Herausforderungen umzugehen. Dieses scheinbar unkontrollierte Verhalten und die Anzeichen von Stressbewältigungsproblemen können auf unterschiedliche Ursachen zurückzuführen sein. Eine mögliche Erklärung für diese Verhaltensmuster könnte die Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung (ADHS) sein.

ADHS ist eine neurologische Störung, die bei Kindern und Erwachsenen auftreten kann und erhebliche Auswirkungen auf das tägliche Leben hat. Die Wahl der richtigen Behandlungsmethoden spielt eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung der Lebensqualität von Betroffenen.
In dieser Lehrveranstaltung werden die neuesten Erkenntnisse über verschiedenen Ansätzen zur Behandlung von ADHS beleuchtet, von medikamentösen Therapien bis hin zu Verhaltenstherapien und anderen nicht-medikamentösen Optionen.

Das Ziel ist, ein umfassendes Verständnis der verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten zu vermitteln, damit Sie besser in der Lage sind, fundierte Entscheidungen zu treffen und Eltern, Lehrern, Gesundheitsfachkräften und den betroffenen Kindern selbst besser helfen zu können.

Inhaltliche Schwerpunkte
Aktuelle Forschung
Komorbide Störungen/Differenzialdiagnose von ADHS.
Evidenzbasierte Therapieansätze für ADHS.
Verhaltenstherapie und kognitive Ansätze in der ADHS-Behandlung.
Schulung von Eltern und Lehrern im Umgang mit Kindern mit ADHS.
Multimodale Behandlungsansätze und ihre Anwendung: Vorzüge und Herausforderungen multimodaler Behandlungsansätze
Kombination verschiedener Therapieformen umfasse
Ernährung und Bewegung
Andere Therapieansätze wie alternative Therapieansätze wie Biofeedback, Ergotherapie oder Neurofeedback
Computerbasierte Ansätze
Spiele und Lernsoftware
Medikamentöse Therapie
Zusammenarbeit mit verschiedenen Berufsgruppen
Ziele
TN können ADHS sicher diagnostizieren und von anderen Störungen differenzieren
TN kennen neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und evidenzbasierte Therapieansätze in der ADHS-Behandlung und wissen dieses anzuwenden
TN können Verhaltenstherapie und kognitive Ansätze effektiv in der Therapie von ADHS-Patienten einsetzen
TN können Eltern und Lehrer kompetent schulen, um den Umgang mit Kindern mit ADHS zu verbessern
TN verstehen multimodale Behandlungsansätze und können diese in der Praxis anwenden
TN können Fallstudien und Praxisbeispiele analysieren, um die Anwendung von Behandlungskonzepten in realen Situationen zu vertiefen.
Methodik
Fallstudien, Videoabschnitte und Praxisbeispiele, Interaktiver Austausch von Wissen und Erfahrungen, Gruppendiskussionen, Praktische Übungen, Analyse von Fallbeispielen, Schwerpunkt auf praxisnahen Anwendungen, Gewährleistung der Effektivität bei der Anwendung von erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten in der beruflichen Praxis, Feedback und Reflexion

Zielgruppe
Psychotherapeut*innen, Klinische und Gesundheitspsycholog*innen, Pädagog*innen, Sonstige Gesundheitsberufe, Interessierte

Leave A Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Title

Go to Top